Die REACH-Verordnung der EU:
Wir übernehmen Verantwortung

Die EU-Maßnahme zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung von Chemikalien (REACH) ist eine der größten behördlichen Änderungen, von der die chemische Industrie jemals betroffen war. Die REACH-Verordnung trat am 1. Juni 2007 in Kraft, woraufhin ein zunehmend anspruchsvolleres Implementierungsprogramm folgte. Die Vorregistrierung betraf mehr als 10.000 Stoffe, die von Azelis innerhalb der EU vermarktet werden. Wir von Azelis begeben uns jetzt in die nächste Phase und spielen auch weiterhin eine konstruktive Rolle bei der Implementierung der REACH-Verordnung.

Neben der Verwaltung der unternehmenseigenen REACH-Einhaltung bietet Azelis diverse Dienstleistungen an, um Auftraggeber und Kunden bei der Einhaltung der REACH-Verordnung zu unterstützen. Wir bieten praktische Hilfe und Informationen und sind beispielsweise der einzige Vertreter von Nicht-EU-Unternehmen; darüber hinaus haben wir Dienstleistungen wie den REACH-Beratungsdienst im Angebot.


SHEQ: Sicherheit, Gesundheit, Umweltschutz und Qualität

Die Einführung von REACH hat das Bewusstsein für die Notwendigkeit außergewöhnlicher Unterstützungsniveaus in Sachen Sicherheit, Gesundheit, Umweltschutz und Qualität (SHEQ) geschärft.

Unsere engagierte SHEQ-Gruppe stellt sicher, dass alle Aktivitäten sowohl internationale, europäische als auch nationale Rechtsvorschriften erfüllen. Die unternehmensweite SHEQ-Gruppe bietet Orientierung, Informationsaustausch und Klarheit bei allen aktuellen und künftigen Rechtsangelegenheiten, wohingegen regionale SHEQ-Beauftragte lokale Geschäftsunterstützung bei Tagesaktivitäten bieten.


Unsere REACH-Verpflichtung

September 2016

Download: Aktuelle REACH-Erklärung der Azelis-Gruppe

Möchten Sie weitere Informationen?

Haben Sie Fragen zu REACH?
Kontaktieren Sie die REACH-Einheit der Azelis-Gruppe